AARC
 
 
separator
Vorschau AARC "Rally Citta di Scorzé" & "Mühlstein Rallye":

Die nächsten beiden AARC-Rallys finden knapp hintereinander statt. Die Rally Citta di Scorzé, nördlich von Venedig, am 4/5. August und eine Woche später, am 12. August wird der AARC Rally Tross in Perg, bei der Mühlstein Rally erwartet.

Rally Citta di Scorzé in Italien:

Da in Italien seit heuer alle Fahrzeuge mit einem FIA-Sicherheitstank ausgerüstet sein müssen, lassen einige Teams die Rally in Scorzé aus, was den 8 Startern aus 4 Nationen aber die Möglichkeit bietet, verlorene Punkte aus den vorangegangenen Rallys aufzuholen.

Daniel Mayer und Alessandra Baumann werden in der AART versuchen, ihre Punkteverluste bei der Delta Rally und der Rally Zelezniki wieder aufzuholen. Das österreichisch/deutsche Peugeot 206 T16 Team, will unbedingt wieder als Führende der AART zur Mühlstein Rally nach Österreich kommen.

Maglicic/Poljak aus Kroatien, wollen ihren Ausfall bei ihrer Heimrally, der Delta Rally wieder gutmachen und wollen nun auch noch in Piancavallo um wichtige Auslandspunkte kämpfen.

Das tschechische Team Dvorak/Jindra wird in Scorzé versuchen, ihre beiden Ausfälle von Vipavska und Zelezniki wieder gut zu machen. Mit dabei sind in bella Italia nun auch die beiden deutschen Teams Retzer/Retzer und Irlacher/Cerny, die wie auch die Österreicher Reschenhofer /Cerny, erst etwas später in den AARC eingestiegen sind. Auch für diese 3 Teams ist die Rally Citta di Scorzé eine gute Möglichkeit, wieder an die Spitze aufschließen zu können.

Aus Italien werden nur zwei Teams erwartet, da wie schon Anfangs erwähnt, noch nicht alle Fahrzeuge über die neuen FIA-Sicherheitstanks verfügen.

Produrutti//Moro haben sich für diese Rally extra einen Renault Clio angemietet und Biondo/Croce werden mit einem Peugeot 208 Rally 4 in das Geschehen eingreifen. Biondo/Croce könnten sogar die Führung in der AARC übernehmen, da Regner/Witzmann wegen dem fehlenden Sicherheitstank in Scorzé nicht starten können.

Mühlstein Rallye in Österreich:

Eine Woche später, in Österreich, werden wieder 15 Tams vom Alpe Adria Rally Club am Start sein.

In der AART werden Daniel Mayer & Alessandra Baumann, Markus & Sabine Steinbock, Eugen Friedl & Helmut Aigner, sowie Csaba Juhasz & Peter Gondos in Perg an den Start gehen.

In der AARC erwarten wir….

Aus Deutschland: Niki Schelle, Wolfi Irlacher mit Co Tamara Lutz

Aus Österreich: Martin Kronabeter mit Nadine Kellner, Gerald Hopf mit Co Michael Brandner, Thomas Jung mit Sabine Pailer, Reinhard Jud mit Co Dietmar Schlacher, Manuel Wurm mit Co Stefan Hackl und Thomas Regner mit Co Gottfried Witzmann.

Aus Tschechien: Jan Dvorak mit Co Petr Jindra.

Aus Italien: Marco Crozzoli mit Co Fillippo Nodale und aus…

Kroatien: Zeljko Maglicic mit Co Ivan Poljak.

Die Organisation des Alpe Adria Rally Clubs, wünscht allen Teams viel Erfolg bei den „Rally Citta di Scorze“ in Italien und eine Woche später bei der „Mühlstein Rally“ in Österreich, wo auch ich wieder dabei sein werde.

Liebe Grüße Wolfgang

Fotos: No Stint Media, Harald Illmer

separator